Off Planet - Eröffnung eines soso Satelliten

Unser Raum, dort unten in der engen Matte, ein Berner Urgestein. Schattige HĂ€userketten ineinander verschachtelt. Dort unten, in dieser Enge, wurde frĂŒher Verruchtes versprochen, im Planet Love - im zurĂŒckhaltenden Bern ein damals skandalöses Unterfangen. Diese sensuelle und körperliche Vergangenheit setzt sich spielerisch im Hier und Jetzt fort.

Im Januar öffnet sich ein neuer Space, das Kollektiv vom soso im Bollwerk spielt hier im off planet nicht nur platonisch mit Körperlichkeit. Wir kreieren leichte Ausstellungen, nahe Diskussionen, dichte Workshops und andere Veranstaltungen rund um das Thema des Körpers und dessen VielfÀltigkeit.

Was passiert, wenn unser Körper nicht mehr funktioniert? Wenn er durch Schmerzen lahmgelegt wird? Aufmerksam wollen wir verschiedene Formen anschauen und auf bestimmte Parts unserer Physis eingehen. Gerade die Vulven dieser Welt sollen Platz bekommen in unserem off planet. Eintauchen wollen wir in diesen weichen Lippen, sanft hinein ins dunkle Ungewisse. Entmystifizieren und das gewonnene Wissen sensibel teilen, ganz festhalten.

Was macht die Isolation mit unserem Körper, was erfahren wir in dieser Enge? Jede BerĂŒhrung nehmen wir nun wahr, keine ist mehr flĂŒchtig, sondern eine jede bewusst. Gar löst sie fĂŒr uns Gefahr aus, wir meiden den HĂ€ndedruck. Ein Kuss schwebt im leeren Raum, zwei Meter Abstand. NĂ€he und Distanz neu verhandelt.

Was ist das Gegenteil von Exzess? Und wieso fĂŒhren wir unseren Körper in Versuchung? Ob Scham uns von ausschweifendem Verhalten abhĂ€lt oder die konkrete Askese fragen wir uns - und erleben dies, mal als musikalische Dröhnung und dann auch in visueller Karikatur. Gebotene Grenzen ĂŒberschreiten, Masslosigkeit, Vergessen, was die Regeln sind.

Je nach RaumgefĂŒge stellen sich uns andere Fragen, es werden verschiedene AggregatzustĂ€nde von luftig-leicht ĂŒber flĂŒssig und wuselnd-wild bis zu fest, tief, hart wahrgenommen und leise erlebt. Vom unbeschwerten PlĂ€tschern bis zum ĂŒberbordenden Exzess - Bewegung und Stillstand, Reibung und Ruhepol.