Fr/14.05 | 20:00 - 20:50

Willibald (Bern - Noise Rock)

«Le roi est mort» und das soll er auch bleiben. Die Krone bleibt gefressen. Seit 2015 kĂ€mpfen sich willibald durch das Chaos bröckelnder Fassaden und zerfallender Strukturen und zeigen, wie starker, intelligenter und kritischer Noise-Rock heute klingt. Mit Kontrasten, mit Fragezeichen und mit hoher IntensitĂ€t. Der Sound erinnert zuweilen an die treibende Kraft von Savages, in den stilleren Momenten an PJ Harvey und an Sonic Youth in all ihrer Dissonanz. willibald sieht, beobachtet, hinterfragt. Stets wird das Glück gesucht - gefunden werden Inszenierungen davon, erzĂ€hlt in romantischen Beziehungen, Ferienparadiesen und Werbeanzeigen. Im Zentrum steht die Frage: "Wo stehen wir, gefangen zwischen Lohnarbeit, Weltschmerz und Konsumempfehlungen?" Dieser Ungewissheit stellen sich willibald mit einem Aufstand verstörender RĂŒckkopplungs-Salven und verletzlichem, einnehmendem Gesang. Popkulturelle Assoziationen werden aufbĂ€umendem Noise entgegengestellt, bis die einsame Stimme im LĂ€rm komplett erstickt. Diesem Mahlstrom zu entgehen ist schier unmöglich."

Das soso-Team gratuliert willibald zum "Album of the Year"-Reward der MFB (Musikförderung Bern).

artists deborah spiller (guitar, vocals) charles grögli (bass, vocals) tobias schmid (drums) naemi zurbrĂŒgg (guitar)

Sound
Stream
Rock
Indie